ÖZK
Österreichische Zeitschrift für Kartellrecht

ISSN 2218-6271 (Print)
ISSN 2309-7507 (Online)
e-Journal
Printausgabe abonnieren
https://elibrary.verlagoesterreich.at/journal/oezk/2016/1

The authors outline methodological specifics of defining the product boundaries of conglomerate markets for the purposes of identifying a dominant position as the basis for recognizing violations upon the facts of abusing dominance. Economic and consumer characteristics of the markets of goods, works and services that impact formation of conglomerate markets and definition of product boundaries are summarized.

Am 26.11.2015 fand zum ersten Mal außerhalb Wiens ein Competition Talk der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) statt. Diesmal führte es die BWB in die steirische Landeshauptstadt Graz, wo in den Räumlichkeiten des Hotel Weitzer der bereits 19. Competition Talk, diesmal zum Thema „Hausdurchsuchungen“, abgehalten wurde.

Am 13.11.2015 veranstaltete die Wirtschaftskammer Österreich das 13. Wettbewerbsymposium zu dem Thema „Entwicklungen 2015 – Ausblick 2016“. Zentrale Punkte waren insbesondere die Umsetzung der EU-Richtlinie zu Schadenersatzklagen bei Verstößen gegen das Kartellrecht RL 2014/104/EU, des europäischen Parlaments und des Rates vom 26. November 2014 über bestimmte Vorschriften für Schadensersatzklagen nach nationalem Recht wegen Zuwiderhandlungen gegen wettbewerbsrechtliche Bestimmungen der Mitgliedstaaten und der Europäischen Union. und die Letztentscheidung des Kartellobgerichts zur Lebensmittelbranche OGH 8.10.2015, 16Ok2/15b. . Dr. Theodor Taurer (Abteilung für Rechtspolitik, WKÖ) führte als Moderator durch die Veranstaltung.