eBook

MSchG

Markenschutzgesetz und weitere kennzeichenrechtliche Bestimmungen



3. Edition
2507 Pages
ISBN 978-3-7046-7382-4 (Print)
ISBN 978-3-7046-7452-4 (eBook)
Publicationdate: Sep 29, 2017
Buy print edition
https://elibrary.verlagoesterreich.at/book/99.105005/9783704674524
Die umfassende Neubearbeitung bietet dem Anwender eine möglichst vollständige Darstellung der praxisrelevanten Bestimmungen des österreichischen, europäischen und internationalen Markenrechts. Besonderes Gewicht legt der Autor unter anderem auf die Änderungen im Bereich des Auskunftsanspruchs, der einstweiligen Verfügungen, der Umwandlung einer Gemeinschaftsmarke in eine nationale Marke, die Änderungen im Rechtsmittelverfahren vor dem ÖPA samt dem mit 1. 7. 2010 in Kraft getretenen Widerspruchsverfahren und die im Verfahren über Privatanklagen durch die StPO-Reform erfolgten verfahrensrechtlichen Änderungen. Die österreichische Rechtsprechung und einschlägige Judikatur des EuGH werden auf höchstaktuellem Stand dargestellt.
  • Vorwort5-7
  • Inhaltsverzeichnis7-21
  • Abkürzungsverzeichnis21-27
  • Literaturverzeichnis27-43
  • Einleitung43-55
  • I. Teil – Markenschutzgesetz55-1447
    • A. Praxiskommentar57-1199
      • Markenschutzgesetz 197057-57
      • [§ 1 Definition der Marke]57-80
        • 1. Die Marke60-68
          • 1.1. Begriff60-64
          • 1.2. Funktionen64-68
            • 1.2.1. Kennzeichnungsfunktion bzw Unterscheidungsfunktion64-65
            • 1.2.2. Herkunftsfunktion versus Identitätsfunktion, Vertrauensfunktion und Garantiefunktion65-68
            • 1.2.3. Kommunikations-, Werbe- und Informationsfunktion68-68
        • 2. Markenarten68-80
          • 2.1. Wortmarken68-69
          • 2.2. Bildmarken69-69
          • 2.3. Wort-Bild-Marken69-70
          • 2.4. Klangmarken70-71
          • 2.5. Körperliche Marken71-75
          • 2.6. Geruchsmarken75-76
          • 2.7. Geschmacksmarken76-77
          • 2.8. Farbmarken77-79
          • 2.9. Tastmarken79-79
          • 2.10. Positionsmarken79-80
          • 2.11. Kombinationsmarken80-80
      • [§ 2 Erwerb des Markenrechts]80-81
      • § 2 Erwerb des Markenrechts81-86
        • 1. Registerprinzip bei österreichischen Marken83-85
        • 2. Registrierung von Internationalen Marken85-86
        • 3. Registrierung von Unionsmarken86-86
      • § 3 [entfällt; BGBl I 111/1999]86-86
      • [§ 4 Registrierungshindernisse]86-393
        • 1. Allgemeines zu den Registrierungshindernissen96-96
        • 2. Absolute Registrierungshindernisse96-110
          • 2.1. Hoheitszeichen96-98
          • 2.2. Fehlende Markenfähigkeit98-98
          • 2.3. Form der Ware98-103
          • 2.4. Ordnungs- und sittenwidrige Zeichen103-105
          • 2.5. Irreführende Zeichen105-110
          • 2.6. Geographische Angaben bei Wein und Spirituosen110-110
        • 3. Relative Registrierungshindernisse110-217
          • 3.1. Fehlende Unterscheidungskraft110-174
            • 3.1.1. Begriffsbestimmung110-128
            • 3.1.2. Zusammengesetzte Marken128-136
            • 3.1.3. Farben und Farbkombinationen136-140
            • 3.1.4. Wortverbindungen140-156
            • 3.1.5. Fremdsprachige Bezeichnungen156-162
            • 3.1.6. Buchstabenkombinationen162-164
            • 3.1.7. Eigennamen164-166
            • 3.1.8. Formmarken166-173
            • 3.1.9. Zeichen mit schwacher Kennzeichnungskraft173-174
          • 3.2. Beschreibende Angaben174-196
            • 3.2.1. Allgemeines174-183
            • 3.2.2. Geographische Bezeichnungen183-187
            • 3.2.3. Beschaffenheitsangaben187-194
            • 3.2.4. Herkunftsangaben194-196
          • 3.3. Gattungsbezeichnungen196-203
          • 3.4. Verkehrsgeltungsnachweis203-214
            • 3.4.1. Begriffsdefinition203-205
            • Exkurs Unionsmarke205-205
            • 3.4.2. Grad der Verkehrsgeltung205-211
            • 3.4.3. Nachweis der Verkehrsgeltung211-214
            • 3.4.4. Demoskopische Gutachten214-217
        • 4. Ausgewählte Rechtsmittelentscheidungen des Oberlandesgerichts Wien im Eintragungs-, Widerspruchs- und Löschungsverfahren217-332
          • 4.1. Zum Eintragungsverfahren217-332
          • 4.2. Zu Widerspruchs- und Löschungsentscheidungen332-393
      • § 5 Nachweis des Benützungsrechts393-395
      • § 6 Verwendung von Hoheitszeichen395-397
      • § 7 Den Hoheitszeichen ähnliche Zeichen397-398
      • § 8 [entfällt; BGBl 350/1977]398-399
      • § 9 Markenzwang399-399
      • § 10 Ausschließlichkeitsrechte399-492
        • 1. Zeichen- und Warenidentität (Doppelidentität) iSd § 10 Abs 1 Z 1407-409
        • 2. Zeichen-/Warenähnlichkeit und Verwechslungsgefahr iSd § 10 Abs 1 Z 2409-455
          • 2.1. Verwechslungsgefahr409-445
          • 2.2. Waren- und Dienstleistungsähnlichkeit445-455
        • 3. Schutz bekannter Marken iSd § 10 Abs 2455-477
        • 4. Ausnahmen477-490
          • 4.1. Gebrauch von Namen und Anschrift (§ 10 Abs 3 Z 1)477-480
          • 4.2. Angaben über Merkmale einer Ware oder Dienstleistung (§ 10 Abs 3 Z 2)480-480
          • 4.3. Angaben über die Bestimmung einer Ware oder Dienstleistung (§ 10 Abs 3 Z 3)480-490
        • 5. Verfahrensrechtliche Fragen490-492
          • 5.1. Anzuwendendes Recht490-492
          • 5.2. Ort der Schadenszufügung492-492
          • 5.3. Zeitpunkt der Bestimmung des Schutzumfangs einer Marke492-492
      • § 10a Benutzungshandlungen492-535
        • 1. Markenmäßige Benutzung497-518
          • 1.1. Anbringung (Z 1)502-506
          • 1.2. Anbot, Inverkehrbringen, Besitz und Erbringung (Z 2)506-512
          • 1.3. Einfuhr und Ausfuhr (Z 3)512-516
          • 1.4. Benutzung in Geschäftspapieren, Ankündigungen oder der Werbung (Z 4)516-518
        • 2. Europarechtliche Grenzen der Rechtsausübung518-535
          • 2.1. Allgemeines518-522
          • 2.2. Missbräuchliche Ausübung von Markenrechten iSv Art 102 AEUV522-533
            • 2.2.1. Auswirkungen auf den zwischenstaatlichen Handel522-522
            • 2.2.2. Marktbeherrschung522-525
            • 2.2.3. Missbrauch525-533
            • 2.2.4. Vergleichende Werbung533-535
            • 2.2.5. Abgrenzungsvereinbarungen535-535
      • § 10b Erschöpfungsgrundsatz535-571
        • 1. Markenrechtlicher Erschöpfungsgrundsatz537-551
          • 1.1. Grundsatz der EWR-weiten Erschöpfung537-544
          • 1.2. Begriff des Inverkehrbringens544-548
            • 1.2.1. Inverkehrbringen im EWR durch den Markeninhaber544-545
            • 1.2.2. Zustimmung des Markeninhabers zum Inverkehrbringen im EWR545-548
            • 1.2.3. Beweislast548-551
        • 2. Ausnahmen vom Erschöpfungsgrundsatz551-552
        • 3. Parallelimporte552-570
          • 3.1. Allgemeines552-553
          • 3.2. Einseitige vertriebsorganisatorische Maßnahmen553-555
          • 3.3. Veränderungen an der Ware555-570
            • 3.3.1. Repackaging556-566
            • 3.3.2. Rebranding566-567
            • 3.3.3. Co-Branding567-567
            • 3.3.4. De-branding567-568
            • 3.3.5. Überstickern568-568
            • 3.3.6. Abweichung von der Arzneimittel-Zulassung568-570
            • 3.3.7. Keine Veränderung der Originalware durch den Parallelimporteur570-570
            • 3.3.8. Verständigung570-571
      • § 11 Übertragung von Marken und Lizenzrechten571-584
        • 1. Internationale Verträge und Unionsrecht573-574
        • 2. Übertragung der Marke574-579
          • 2.1. Einzelrechtsnachfolge578-579
          • 2.2. Gesamtrechtsnachfolge579-579
        • 3. Umschreibung579-582
        • 4. Lizenzen582-583
        • 5. Verpfändung583-584
      • § 12 Name, Firma, Unternehmenskennzeichen584-588
      • § 13 Hinweispflicht588-592
        • 1. Unionsrecht589-590
        • 2. Österreichische Rechtslage590-592
      • § 14 Lizenzrechte592-614
        • 1. Internationale Abkommen594-596
        • 2. Unionsrecht596-597
        • 3. Österreichische Rechtslage597-597
        • 4. Lizenzarten597-603
        • 5. Territoriale Beschränkung603-604
        • 6. Sachliche Beschränkung604-604
        • 7. Unzulässige Vereinbarungen604-607
        • 8. Notwendige und mögliche Inhalte eines Lizenzvertrages607-611
        • 9. Lizenzierung der sog „Begleitmarke“611-613
        • 10. Besteuerung von Lizenzverträgen613-614
      • § 15 [entfällt; BGBl 350/1977]614-614
      • § 16 Markenregister614-629
        • 1. Markenanmeldung618-618
        • 2. Formalerfordernisse618-629
      • § 17 Eintragung ins Markenregister629-630
      • § 17 Eintragung ins Markenregister630-635
        • 1. Das Markenregister632-633
        • 2. Umwandlung des Markenrechts633-634
        • 3. Veröffentlichung634-635
      • § 18 [gem BGBl I 149/2004 mit 1. 7. 2005 außer Kraft getreten]635-635
      • § 19 Entstehen des Markenrechts635-639
        • 1. Internationale Abkommen636-636
        • 2. Österreichische Regelung636-637
        • 3. Gebühren637-639
      • § 20 Prüfung auf Gesetzmäßigkeit639-640
      • § 20 Prüfung auf Gesetzmäßigkeit640-648
        • 1. Amtliche Prüfung641-644
        • 2. Feststellungsantrag644-648
      • § 21 Ähnlichkeitsrecherche648-651
      • § 21a Ähnlichkeitsrecherche für internationale Marken651-652
      • § 22 Kollisionsprüfung652-657
      • § 23 Anmeldetag657-660
        • 1. Definition von Priorität iSd Abs 1657-659
        • 2. Nachträgliche Erweiterung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses iSd Abs 2659-660
      • § 24 Inanspruchnahme der Priorität660-661
      • § 24 Inanspruchnahme der Priorität661-666
        • 1. Zwischenstaatliche Vereinbarungen über die Auslandspriorität663-663
        • 2. Prioritätsfrist663-665
        • 3. Österreichische Regelung über die Prioritätserklärung665-666
      • § 25 Ausstellungspriorität666-666
      • § 26 Ausstellungen mit Ausstellungspriorität666-667
      • § 27 Wirkung der Ausstellungspriorität667-669
        • 1. Internationale Verträge668-668
        • 2. Österreichische Rechtslage668-669
      • § 28 Umschreibungen669-679
        • 1. Umschreibung einer Marke671-673
        • 2. Eintragung und Löschung von Lizenzrechten673-675
        • 3. Zwangsvollstreckung675-678
        • 4. Pfandbestellung über ein Markenrecht678-679
        • 5. § 28 Abs 2: Streitanmerkung im Markenregister679-679
        • 6. Gebühren679-679
      • § 29 Löschung der Marke679-686
        • 1. Allgemeines zur Löschung von Marken680-681
        • 2. Z 1: Löschung auf Antrag des Markeninhabers681-682
        • 3. Z 2: Löschung der Marke wegen Ablaufs der Schutzdauer682-682
        • 4. Z 3: Erlöschen der Marke aus anderen Gründen682-683
        • 5. Z 4: Löschung der Marke aufgrund Widerspruch683-684
        • 6. Z 5: Löschung der Marke aufgrund einer rechtskräftigen Entscheidung der Nichtigkeitsabteilung684-686
      • § 29a Widerspruch686-686
      • § 29a Widerspruch686-693
      • § 29b Widerspruchsverfahren693-695
      • § 29b Widerspruchsverfahren695-711
        • 1. Verfahren702-709
        • 2. Gebühren und Kostenersatz709-710
        • 3. Kritik710-711
      • § 29c Mündliche Verhandlung im Widerspruchsverfahren711-712
      • § 30 Löschung aufgrund älterer Marke712-744
        • 1. Allgemeines715-716
        • 2. Löschungstatbestände716-716
        • 3. Verfahrensrechtliches716-720
        • 4. Wiedergabe ausgewählter Judikatur zur Zeichen- und Warenidentität720-723
        • 5. Wiedergabe ausgewählter Judikatur zur Zeichen-/Warenähnlichkeit und Verwechslungsgefahr723-740
          • 5.1. Verwechslungsgefahr723-735
          • 5.2. Waren- und Dienstleistungsähnlichkeit735-740
        • 6. Wiedergabe ausgewählter Judikatur zu bekannten Marken740-743
        • 7. Duldung der jüngeren Marke (Abs 3)743-744
        • 8. Rückwirkung (Abs 5)744-744
      • § 30a Agentenmarke744-750
        • 1. Internationale Abkommen745-745
        • 2. Unionsrecht745-746
        • 3. Österreichische Rechtslage746-750
      • § 31 Nicht registriertes Zeichen750-756
        • 1. Internationale Abkommen752-752
        • 2. Unionsrecht752-753
        • 3. Österreichische Rechtslage753-755
        • 4. Verwirkung755-755
        • 5. Einwendungen des Markeninhabers755-756
      • § 32 Name, Firma, besondere Bezeichnung des Unternehmens756-762
        • 1. Internationale Abkommen757-757
        • 2. Österreichische Rechtslage757-759
        • 3. Schutz ausländischer Unternehmensbezeichnungen in Österreich759-761
        • 4. Befristung761-762
      • § 33 „Popularklage“762-771
        • 1. Allgemein762-763
        • 2. Unionsrecht763-763
        • 3. Rechtsprechung zu § 33763-766
        • 4. Verfahrensrechtliche Entscheidungen766-771
        • 5. Rückwirkung771-771
      • § 33a Nichtbenutzung771-799
        • 1. Internationale Verträge774-775
        • 2. Unionsrecht775-779
        • 3. Österreichische Regelung779-797
          • 3.1. Begriff der „ernsthaften kennzeichenmäßigen Benutzung“780-794
          • 3.2. Rechtfertigung des Nichtgebrauchs794-797
          • 3.3. Nachträgliche Ingebrauchnahme797-797
          • 3.4. Verfahrensrechtliche Fragen797-799
      • § 33b Entwicklung zum Freizeichen nach Registrierung799-811
        • 1. Unionsrecht800-805
        • 2. Österreichische Regelung805-811
      • § 33c Dezeptivzeichen811-813
        • 1. Internationale Verträge811-811
        • 2. Unionsrecht811-812
        • 3. Österreichische Regelung812-813
      • § 34 Bösgläubige Anmeldung813-828
        • 1. Internationale Abkommen814-814
        • 2. Unionsrecht814-815
        • 3. Österreichische Regelung815-828
      • § 35 Zuständigkeit des Patentamtes828-829
      • § 35 Verfahrensbestimmungen829-879
        • 1. Gesetzesmaterialien: Ausschussbericht des Nationalrates über die Regierungsvorlage BGBl I 126/2013831-832
        • 2. Verweisnormen des Patentgesetzes832-857
        • 3. Kommentierung857-873
          • 3.1. Allgemeine Bemerkungen857-858
          • 3.2. Kontinuität des Verfahrensrechts in der ersten Instanzvor der Rechtsabteilung und der Nichtigkeitsabteilung-Neuregelung des Instanzenzuges858-858
          • 3.3. Organisation des Patentamtes und Zuständigkeit858-861
          • 3.4. Teilrechtsfähigkeit861-861
          • 3.5. Gemeinsame Verfahrensbestimmungen vor der Rechts- und Nichtigkeitsabteilung861-866
          • 3.6. Verfahren vor der NA866-873
          • 3.7. Kosten des Verfahrens873-879
      • § 36 Ausschluss von der Mitwirkung879-887
        • 1. Prozessuale Fragen der Ausgeschlossenheit884-885
        • 2. Ausschließungsgründe im Einzelnen885-887
      • § 37 Rechtsmittel gegen die Beschlüsse und Entscheidungen der Rechtsabteilung des Patentamtes887-904
        • 1. Neue Systematik des Rechtsmittelverfahrens895-896
        • 2. Rechtsmittelfrist896-897
        • 3. Die Anfechtung von Beschlüssen der Rechtsabteilung (RA)897-900
        • 4. Gang des Rekursverfahrens900-904
      • § 38 Besetzung Rechtsmittel- und Nichtigkeitsabteilung904-905
      • § 38 Revisionsrekurs905-913
        • 1. Dreigliedrigkeit des Instanzenzugs907-907
        • 2. Erhebliche Rechtsfrage – welche Rechtsprechung ist maßgeblich?907-909
        • 3. Maßgeblichkeit des Wertes des Entscheidungsgegenstandes909-909
        • 4. Unzulässigkeit des Revisionsrekurses909-910
        • 5. Revisionsrekursfrist910-912
        • 6. Revisionsrekursgründe912-912
        • 7. Rechtsanwaltspflicht912-913
        • 8. Gebühren913-913
      • § 39 Berufung an den Obersten Patent- und Markensenat913-914
      • § 39 Nichtigkeitsverfahren914-926
        • 1. Zuständigkeit der Nichtigkeitsabteilung (NA)915-916
        • 2. Aktiv- und Passivlegitimation916-916
        • 3. Inhalt der Erfordernisse der Antragstellung916-916
        • 4. Verfahrensrechtliche Bestimmungen916-921
        • 5. Zusammensetzung der Nichtigkeitsabteilung und Verfahrensleitung921-925
        • 6. Gebühren925-926
      • § 40 Rechtsmittel gegen die Beschlüsse und Entscheidungen der Nichtigkeitsabteilung des Patentamts926-933
      • § 41 Unzulässiges Rechtsmittel933-939
        • 1. Ausschluss eines (abgesonderten) Rechtsmittels gem § 41 Abs 1 MSchG935-936
        • 2. Die mit Rekurs anfechtbaren Entscheidungen der NA gem § 41 Abs 2 S 1 MSchG936-936
        • 3. Rekurs an den OGH gegen Beschlüsse des Berufungsgerichtes gem § 41 Abs 2 S 2 MSchG936-937
        • 4. Rekursverfahren937-939
        • 5. Gerichtsgebühren/Kosten939-939
      • § 42 Revision939-948
        • 1. Zulässigkeit der Revision943-945
        • 2. Erhebliche Rechtsfrage945-945
        • 3. Zulässigkeit des Revisionsrekurses945-946
        • 4. Entscheidung durch den OGH946-946
        • 5. Revisionsverfahren946-948
        • 6. Gebühren und Kostensatz948-948
      • Die §§ 43 – 49 sind mit dem BGBl 1977/350 entfallen948-948
      • § 43 Sinngemäße Anwendung des Patentgesetzes948-953
      • § 50 Akteneinsicht953-956
      • § 51 Unterlassungsanspruch956-974
      • § 52 Beseitigungsanspruch974-982
      • § 53 Angemessenes Entgelt und Schadenersatz982-988
      • § 54 Inanspruchnahme des Unternehmensinhabers988-996
      • § 55 Weitere Verfahrensbestimmungen996-1011
        • 1. Ausschluss der Öffentlichkeit998-998
        • 2. Urteilsveröffentlichung998-1006
        • 3. Rechnungslegung1006-1009
        • 4. Verjährung1009-1011
      • § 55a Auskunftsrecht1011-1021
      • § 56 Einstweilige Verfügungen1021-1034
        • 1. Allgemeine Erwägungen1024-1027
        • 2. Verfahrensrechtliches1027-1034
        • 3. Vergleich über Unterlassungsansprüche im Provisorialverfahren?1034-1034
      • § 56a Klagen und einstweilige Verfügungen1034-1036
        • 1. Neuregelung1035-1035
        • 2. Sachverhalte mit Auslandsbezug1035-1036
        • 3. Zur Zuständigkeit wegen Eingriffen in Unionsmarken siehe Kommentierung zu § 69d MSchG; Zu Eingriffen in geschützte Ursprungsbezeichnungen und geografischen Angaben siehe Kommentierung zu § 68j MSchG1036-1036
      • § 57 Unterbrechung des gerichtlichen Verfahrens1036-1040
      • § 58 Duldung der Benutzung1040-1045
      • § 59 Geschäftliche Kundgebungen1045-1047
      • Gemeinsame Aspekte aller Deliktstatbestände in gewerblichen Rechtsschutzsachen, Urheber- und Lauterkeitsrecht1047-1064
        • 1. Einleitung1047-1047
        • 2. Verfahrensparteien1047-1049
        • 3. Vorsatzdelikt1049-1050
        • 4. Sachliche und örtliche Zuständigkeit1050-1050
        • 5. Vernichtung und Unbrauchbarmachung von Eingriffsgegenständen1050-1051
        • 6. Urteilsveröffentlichung1051-1051
        • 7. Verfall, Abschöpfung der Bereicherung, Diversion, einstweilige Verfügung1051-1051
        • 8. Verfahrensrechtliche Besonderheiten1051-1064
          • 8.1. Rückblick1051-1052
          • 8.2. Status Quo1052-1056
          • 8.3. Zustellung der Privatanklage oder des Sicherungsantrags an den Beschuldigten1056-1057
          • 8.4. Sicherstellung: Ermittlungshandlungen oder Ermittlungsverfahren?1057-1059
          • 8.5. Verhältnismäßigkeit der Sicherungsmaßnahmen1059-1060
          • 8.6. Einspruch1060-1062
          • 8.7. Beschwerde1062-1063
          • 8.8. Ausschluss von der Akteneinsicht1063-1064
          • 8.9. Kostentragung1064-1064
      • § 60 Strafbarkeit1064-1073
      • § 60a Privatanklagedelikt1073-1089
        • 1. Objektiver Tatbestand1074-1076
        • 2. Subjektiver Tatbestand1076-1077
        • 3. Vorfragen1077-1077
        • 4. Verletzer1077-1079
        • 5. Verletzter1079-1079
        • 6. Strafbarkeit1079-1080
        • 7. Versuch1080-1080
        • 8. Ansprüche in Geld1080-1081
        • 9. Beseitigungsanspruch1081-1082
        • 10. Urteilsveröffentlichung1082-1083
        • 11. Verfall und Einziehung1083-1083
        • 12. Außergerichtlicher Tatausgleich?1083-1083
        • 13. Irrtum über rechtfertigenden Sachverhalt1083-1084
        • 14. Auskunftsanspruch?1084-1084
        • 15. Prozessuale Besonderheiten1084-1089
      • § 60b Verfahrensrecht1089-1090
      • § 60c Verwaltungsstrafen1090-1091
      • § 61 Vertreter1091-1092
      • § 61 Vertreter1092-1096
      • § 61a Örtliche Zuständigkeit1096-1098
      • § 62 Definition der Verbandsmarke1098-1103
      • § 63 Vorlage der Satzung1103-1106
      • § 64 Registrierung der Verbandsmarke1106-1106
      • § 65 Beschränkte Übertragbarkeit von Verbandsmarken1106-1107
      • § 66 Löschung1107-1108
      • § 67 Geltendmachung des Schadens1108-1115
        • 1. Definition der Verbandsmarke1109-1110
        • 2. Internationale Vereinbarungen1110-1110
        • 3. Österreichische Umsetzung1110-1110
        • 4. Unionsrecht1110-1110
        • 5. Madrider Markenabkommen1110-1111
        • 6. Schutzumfang1111-1113
        • 7. Zivil- und strafrechtliche Verfolgung1113-1115
      • § 68 Antrag auf Eintragung1115-1119
      • § 68a Prüfung des Antrages1119-1123
      • § 68b Einsprüche1123-1123
      • § 68c Änderung der Spezifikation1123-1125
      • § 68d Einholung von Stellungnahmen1125-1126
      • § 68e Berechtigte Interessen1126-1126
      • § 68f Beseitigungsanspruch1126-1130
      • § 68g Einstweilige Verfügungen1130-1131
      • § 68h Straftatbestand1131-1135
      • § 68i Privatanklagedelikt1135-1136
      • § 68j Sachliche Zuständigkeit1136-1159
        • 1. Internationale Abkommen und europäische Grundlagen1136-1142
        • 2. Österreichische Rechtslage1142-1146
        • 3. Verfahrensablauf1146-1152
        • 4. Wirkung der Registrierung1152-1155
        • 5. Fehlende Lizenzierbarkeit1155-1155
        • 6. Schutzdauer1155-1155
        • 7. Zivilrechtliche Ansprüche1155-1157
        • 8. Strafrechtlicher Schutz1157-1158
        • 9. Gebühren1158-1159
      • § 69 Anmeldung1159-1159
      • § 69 Anmeldungen1159-1160
      • § 69a Zeitrang1160-1163
      • § 69b Umwandlung einer Unionsmarke1163-1164
      • § 69c Behandlung eines Umwandlungsantrages1164-1165
      • § 69d Örtliche und sachliche Zuständigkeit1165-1179
        • 1. Sachliche und örtliche Zuständigkeit1171-1174
        • 2. Territorialer Anwendungsbereich1174-1177
        • 3. Vollstreckung1177-1177
        • 4. Widerklage1177-1179
        • 5. Privatanklage1179-1179
      • § 70 Umwandlung einer internationalen Registrierung1179-1183
      • § 71 Winkelschreiberei1183-1184
      • § 72 Besondere Gebühren1184-1185
      • § 73 Übergangsbestimmungen1185-1185
      • § 741185-1186
      • § 751186-1187
      • § 761187-1188
      • § 771188-1189
      • § 77a1189-1191
      • § 77b1191-1192
      • § 77c1192-1194
      • §§ 78 – 82 Schlussbestimmungen1194-1199
    • B. Kennzeichenrecht1199-1323
      • 1. Name1207-1218
      • 2. Firma1218-1223
      • 3. Bezeichnungsschutz im Bankwesengesetz, Pensionskassengesetz und Versicherungsaufsichtsrecht1223-1227
      • 4. Die Geschäftsbezeichnung1227-1234
      • 5. Kennzeichenrecht im Internet1234-1247
        • 5.1. Domain-Grabbing1235-1237
        • 5.2. Domain-Squatting1237-1238
        • 5.3. Catch-all Funktion1238-1239
        • 5.4. Meta-Tagging1239-1241
        • 5.5. Wordstuffing1241-1241
        • 5.6. Keyword-Advertising1241-1244
        • 5.7. Linking1244-1247
      • 6. Domain .eu1247-1248
      • 7. Neue generic Top-Level-Domains (gTLDs)1248-1317
        • A. Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP)1253-1259
        • B. Rules for Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (the “Rules”)1259-1272
        • C. World Intellectual Property Organization (the WIPO “Supplemental Rules”)1272-1275
        • D. Genehmigungsverfahren für Dienstanbieter zur Lösung von Streitigkeiten1275-1277
        • E. Richtlinie zur Qualifikationsanfechtung1277-1277
        • F. Richtlinie über Einschränkungen bei der Lösung von Streitigkeiten1277-1278
        • G. Richtlinie zur Lösung von Streitigkeiten bei Übertragungen1278-1278
        • H. Uniform Rapid Suspension System (URS) for New generic Top Level Domains1278-1278
        • I. Uniform Rapid Suspension System (URS) Rules Effective 4 March 20131278-1290
        • J. Trademark Clearinghouse Guidelines; Effective March 20131290-1310
        • K. Liste aller neu angemeldeten gTLDs1310-1317
      • 8. Domainvergabe durch die nic.at1317-1318
      • 9. Titel1318-1320
      • 10. Ausstattung1320-1323
    • C. Durchführungs- und Nebenbestimmungen1323-1429
      • 1. Patentgesetz 19701323-1387
      • 2. Produktpirateriegesetz – PPG1387-1391
      • 3. Auszug aus der Verordnung des Präsidenten des Patentamtes über die Verfahren und die Publikationen im Bereich des Patentamtes (Patentamtsverordnung 2006 – PAV), idF PBl. 2011, Nr. 2, S. 341391-1410
      • 4. Patentamtsgebührengesetz (PAG)1410-1427
      • 5. Teilrechtsfähigkeitsverordnung (TRFV)1427-1429
      • 6. Gegenseitigkeit bei der Einräumung von Prioritätsrechten, BGBl II 127/20001429-1429
      • 7. Bundesgesetz zur Durchführung des Unionsrechts auf dem Gebiet der biologischen Produktion, geschützten Herkunftsangaben und traditionellen Spezialitäten (EU-Qualitätsregelungen-Durchführungsgesetz – EU-Qua-DG)1429-1447
  • II. Teil – Unionsmarkenrecht1447-2211
    • A. Unionsmarkenverordnung1449-1817
      • 1. Einleitung: Überblick über das Unionsmarkenrecht1449-1522
        • 1.1. Die Unionsmarke1449-1451
        • 1.2. Amt der europäischen Union für geistiges Eigentum1451-1452
        • 1.3. Materielles Unionsmarkenrecht1452-1461
        • 1.4. Wirkungen der Unionsmarke1461-1465
        • 1.5. Benutzung der Unionsmarke1465-1470
        • 1.6. Vermögensgegenstand Unionsmarke1470-1474
        • 1.7. Verfahren1474-1503
          • 1.7.1. Allg Verfahrensgrundsätze1474-1486
          • 1.7.2. Anmeldung1486-1489
          • 1.7.3. Priorität1489-1490
          • 1.7.4. Inanspruchnahme des Zeitrangs einer nationalen Marke1490-1491
          • 1.7.5. Eintragungsverfahren1491-1492
          • 1.7.6. Widerspruchsverfahren1492-1503
        • 1.8. Dauer der Eintragung1503-1503
        • 1.9. Verzicht, Verfall und Nichtigkeit1503-1508
          • 1.9.1. Verzicht1503-1504
          • 1.9.2. Verfall1504-1505
          • 1.9.3. Nichtigkeit1505-1508
        • 1.10. Rechtsmittelverfahren1508-1519
          • 1.10.1. Verfahren vor der Beschwerdekammer des Amtes1508-1514
          • 1.10.2. Verfahren vor dem Gericht (vormals EuG I)1514-1518
          • 1.10.3. Verfahren vor dem Gerichthof der Europäischen Union (vormals EuGH)1518-1519
        • 1.11. Rechtliche Auswirkungen der Erweiterung der Union oder dem Austritt aus derselben1519-1520
        • 1.12. Beitritt der Europäischen Gemeinschaft zum PMMA1520-1522
      • 2. Verordnung (EG) Nr. 207/2009 des Rates vom 26. Februar 2009 über die Gemeinschaftsmarke, geändert durch Änderungsverordnung VO 2015/2424 mit den bis zum 31. 10. 2017 geltenden Bestimmungen:1522-1626
      • 3. VERORDNUNG (EU) 2015/2424 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES1626-1746
      • 4. Durchführungs- und Nebenbestimmungen1746-1816
        • 4.1. GemeinschaftsmarkendurchführungsVO (EG) Nr. 2868/95 (zuletzt geändert durch VO (EU) 2015/2424)1746-1808
        • 4.2. Verfahrensordnung1808-1816
        • 4.3. Liste der Richtlinien für das Verfahren vor dem Europäischen Amt für Geistiges Eigentum (EUIPO)1816-1817
    • B. Markenrichtlinie1817-1830
    • C. Neue Markenrichtlinie1830-1862
    • D. Produktpiraterieverordnung1862-1893
    • E. Produktpiraterie-Durchführungsverordnung (EG) 1352/2013 der Kommission zur Festlegung der in der Verordnung (EU) Nr. 608/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Durchsetzung der Rechte geistigen Eigentums durch die Zollbehörden vorgesehenen Formblätter1893-1895
    • F. Verordnung (EU) Nr. 1151/20121895-1939
    • G. Spirituosen-VO (EG) Nr. 110/2008 VERORDNUNG (EG) Nr. 110/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES1939-1986
    • H. Verordnung (EU) 251/2014 über Begriffsbestimmung, Beschreibung, Aufmachung und Etikettierung von aromatisierten Weinerzeugnissen sowie den Schutz geographischer Angaben für aromatisierte Weinerzeugnisse1986-2015
    • I. Verordnung (EG) Nr. 607/2009 mit Durchführungsbestimmungen des Rates hinsichtlich der geschützten Ursprungsbezeichnungen und geographischen Angaben, der traditionellen Begriffe sowie der Kennzeichnung und Aufmachung bestimmter Weinbauerzeugnisse2015-2073
    • J. Auszug aus der Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates vom 22. Oktober 2007 über eine gemeinsame Organisation der Agrarmärkte und mit Sondervorschriften für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse (Verordnung über die einheitliche GMO), zuletzt geändert durch die VO (EU) Nr. 517/20132073-2088
    • K. Verordnung (EG) 628/20082088-2092
    • L. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 664/20142092-2099
    • M. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 668/2014 zu VO (EU) Nr. 1151/20122099-2122
    • N. Liste der in Österreich geschützten Ursprungsbezeichnungen, geschützten geographischen Angaben und garantiert tradtitionellen Spezialitäten2122-2125
    • O. Verordnung 1107/96 der Kommission vom 12. Juni 1996 zur Eintragung geographischer Angaben und Ursprungsbezeichnungen gemäß dem Verfahren nach Artikel 17 der Verordnung (EWG) Nr. 2081/92 des Rate2125-2140
    • P. Verordnung (EG) Nr. 2400/962140-2148
    • Q. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 716/2013 idF Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1239/20142148-2162
    • R. Richtlinie 2004/48/EG2162-2177
    • S. Verordnung (EG) Nr. 874/20042177-2195
    • T. Verordnung (EG) Nr. 733/20022195-2201
    • U. Entscheidung der Kommission vom 21. Mai 20032201-2203
    • V. Auszug aus der Verordnung (EG) Nr. 864/20072203-2204
    • W. Auszug aus der EU-Verordnung Nr. 2015/848 über Insolvenzverfahren2204-2211
  • III. Teil – Internationales Markenrecht2211-2481
    • A. Einleitung: Die internationale Registrierung nach dem Madrider Markenabkommen (MMA) und nach dem Protokoll zum Madrider Markenabkommen (PMMA)2213-2230
      • 1. Der Begriff der internationalen Marke2213-2213
      • 2. Der Begriff der Basismarke2213-2216
      • 3. Das Gesuch um internationale Registrierung2216-2219
        • 3.1. Alle benannten Staaten gehören ausschließlich dem MMA an2217-2217
        • 3.2. Alle benannten Staaten gehören ausschließlich dem PMMA oder dem MMA und dem PMMA an2217-2218
        • 3.3. Mindestens ein benannter Staat gehört ausschließlich dem MMA, die übrigen dem PMMA bzw dem MMA und dem PMMA an („gemischter Antrag“)2218-2219
      • 4. Beitritt der Vereinigten Staaten von Amerika zum PMMA2219-2221
      • 5. Beitritt der Europäischen Union zum PMMA2221-2223
        • 5.1. Benennung der Europäischen Union in einer internationalen Anmeldung2221-2223
        • 5.2. Internationale Anmeldungen auf Basis einer Unionsmarke2223-2223
      • 6. Registrierungsverfahren2223-2226
      • 7. Die Schutzdauer der internationalen Registrierung2226-2229
      • 8. Gebühren2229-2230
    • B. Pariser Verbandsübereinkunft (PVÜ)2230-2255
    • C. Madrider Markenabkommen (MMA)2255-2270
    • D. Madrider Protokoll (PMMA)2270-2285
    • E. Gemeinsame Ausführungsordnung zum Madrider Abkommen über die internationale Registrierung von Marken und zum Protokoll zu diesem Abkommen2285-2342
    • F. Verwaltungsvorschriften für die Anwendung des Madrider Abkommens über die internationale Registrierung von Marken und zum Protokoll zu diesem Abkommen2342-2348
    • G. Nizzaer Klassifikation2348-2372
    • H. Strukturelle Änderungen der Klassifikation zu Nizza zum 1. 1. 20172372-2376
    • I. Wiener Klassifikation der Bildbestandteile von Marken2376-2454
    • J. TRIPS-Abkommen2454-2478
    • K. Checkliste Gestaltung Lizenzverträge2478-2481
  • Über den Autor2481-2483
  • Stichwortverzeichnis2483--1
No Keywords found