eBook

Das neue Verfahrensrecht der Verwaltungsgerichte

Kommentierung des VwGVG und der Bestimmungen zum Rechtsschutz vor VwGH und VfGH



2. Edition
ISBN 978-3-7046-7372-5 (Print)
ISBN 978-3-7046-7438-8 (eBook)
Publicationdate: Nov 20, 2017
Buy print edition
https://elibrary.verlagoesterreich.at/book/99.105005/9783704674388
Ein Kommentar von Praktikern für Praktiker
Die Neuauflage stellt die aktuelle Rechtsprechung umfassend und detailliert dar. Seit dem Inkrafttreten der Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle müssen das Bundesverwaltungsgericht und die Landesverwaltungsgerichte ein einheitliches Verfahrensrecht anwenden.
Kommentiert werden das Verfahrensgesetz der Verwaltungsgerichte sowie die Bestimmungen über die Revision vor dem Verwaltungsgerichtshof und die Beschwerde vor dem Verfassungsgerichtshof.
Der vorliegende Kommentar unternimmt dabei eine systematische Einordnung der relevanten Verfahrensgesetze "über den Tellerrand hinaus", indem gerade auch den Vorgaben aus der Verfassung und dem Unionsrecht besonderes Augenmerk geschenkt wird.
Die Autoren kommen aus unterschiedlichen Bereichen, die mit der Materie konfrontiert sind: Lehre, Verwaltungsgerichtshof, Bundesverwaltungsgericht und Rechtsanwaltschaft. Der Kommentar ist auf dem Stand von Juni 2017.
  • Vorwort5-9
  • Inhaltsverzeichnis9-25
  • Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur25-735
    • Bundesgesetz über das Verfahren der Verwaltungsgerichte (Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetz – VwGVG)27-27
    • 1. Hauptstück. Allgemeine Bestimmungen27-83
      • § 1. Anwendungsbereich27-30
      • § 2. Ausübung der Verwaltungsgerichtsbarkeit30-35
      • § 3. Örtliche Zuständigkeit35-53
      • § 4. Rechtshilfe auf Ersuchen inländischer Gerichte53-57
      • § 5. Rechtshilfe auf Ersuchen ausländischer Gerichte und Behörden57-60
      • § 6. Befangenheit60-83
    • 2. Hauptstück. Verfahren83-590
      • 1. Abschnitt. Beschwerde83-224
        • § 7. Beschwerderecht und Beschwerdefrist83-137
        • § 8. Frist zur Erhebung der Säumnisbeschwerde137-157
        • § 8a. Verfahrenshilfe157-196
        • § 9. Inhalt der Beschwerde196-216
        • § 10. Mitteilung der Beschwerde216-224
      • 2. Abschnitt. Vorverfahren224-326
        • § 11. Anzuwendendes Recht224-228
        • § 12. Schriftsätze228-243
        • § 13. Aufschiebende Wirkung243-269
        • § 14. Beschwerdevorentscheidung269-306
        • § 15. Vorlageantrag306-321
        • § 16. Nachholung des Bescheides321-326
      • 3. Abschnitt. Verfahren vor dem Verwaltungsgericht326-465
        • § 17. Anzuwendendes Recht326-335
        • § 18. Parteien335-344
        • § 19. Eintritt oberster Organe344-349
        • § 20. Schriftsätze349-351
        • § 21. Akteneinsicht351-364
        • § 22. Aufschiebende Wirkung364-375
        • § 23. Ladung375-389
        • § 24. Verhandlung389-419
        • § 25. Öffentlichkeit der Verhandlung und Beweisaufnahme419-439
        • § 26. Gebühren der Zeugen und Beteiligten439-453
        • § 27. Prüfungsumfang453-465
      • 4. Abschnitt. Erkenntnisse und Beschlüsse465-571
        • § 28. Erkenntnisse465-499
        • § 29. Verkündung und Ausfertigung der Erkenntnisse499-512
        • § 30. Belehrung über die Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof und die Revision beim Verwaltungsgerichtshof512-515
        • § 31. Beschlüsse515-517
        • § 32. Wiederaufnahme des Verfahrens517-537
        • § 33. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand537-556
        • § 34. Entscheidungspflicht556-571
      • 5. Abschnitt. Kosten571-571
        • § 35. Kosten im Verfahren über Beschwerden wegen Ausübung unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt571-590
    • 3. Hauptstück Besondere Bestimmungen590-725
      • 1. Abschnitt. Verfahren in Rechtssachen in den Angelegenheiten des eigenen Wirkungsbereiches der Gemeinde590-596
        • § 36590-596
      • 2. Abschnitt. Verfahren in Verwaltungsstrafsachen596-713
        • § 37. Frist zur Erhebung der Säumnisbeschwerde596-604
        • § 38. Anzuwendendes Recht604-610
        • § 39. Beschwerdeverzicht610-613
        • § 40. Verfahrenshilfeverteidiger613-627
        • § 41. Aufschiebende Wirkung627-630
        • § 42. Verbot der Verhängung einer höheren Strafe630-633
        • § 43. Verjährung633-639
        • § 44. Verhandlung639-658
        • § 45. Durchführung der Verhandlung658-664
        • § 46. Beweisaufnahme664-676
        • § 47. Schluss der Verhandlung676-682
        • § 48. Unmittelbarkeit des Verfahrens682-688
        • § 49. Gebühren der Beteiligten688-689
        • § 50. Erkenntnisse689-693
        • § 51. Entscheidungspflicht693-698
        • § 52. Kosten698-713
      • 3. Abschnitt. Verfahren über Beschwerden wegen Rechtswidrigkeit eines Verhaltens einer Behörde in Vollziehung der Gesetze713-717
        • § 53713-717
      • 4. Abschnitt. Vorstellung gegen Erkenntnisse und Beschlüsse des Rechtspflegers717-717
        • § 54717-725
    • 4. Hauptstück Schlussbestimmungen725-729
      • § 55. Verweisungen725-726
      • § 56. Sprachliche Gleichbehandlung726-727
      • § 57. Vollziehung727-729
      • § 58. Inkrafttreten729-735
  • Verwaltungsgerichtshofgesetz 1985 – VwGG735-1150
    • I. Abschnitt. Einrichtung des Verwaltungsgerichtshofes744-774
      • Zur Kommentierung des VwGG738-744
      • § 1. Mitglieder744-745
      • § 2745-745
      • § 3745-747
      • § 4747-747
      • § 5747-747
      • § 6747-747
      • § 7747-748
      • § 8. Leitung748-749
      • § 9749-749
      • § 9a. Sicherheit im Amtsgebäude749-750
      • § 10. Vollversammlung750-752
      • § 11. Senate752-754
      • § 12754-759
      • § 13759-762
      • § 14. Berichter762-767
      • § 15. Beratung und Abstimmung767-770
      • § 16. (aufgehoben)770-770
      • § 17. Evidenzbüro770-772
      • § 18. (aufgehoben)772-772
      • § 19. Geschäftsordnung772-773
      • § 20. Tätigkeitsbericht773-774
    • II. Abschnitt. Verfahren des Verwaltungsgerichtshofes774-1143
      • 1. Unterabschnitt Allgemeine Bestimmungen774-1118
        • § 21. Parteien774-796
        • § 22796-798
        • § 23798-802
        • § 24. Schriftsätze802-820
        • § 24a820-828
        • § 25. Akteneinsicht828-832
        • § 25a. Revision832-858
        • § 26. Revisionsfrist858-876
        • § 27. (aufgehoben)876-877
        • § 28. Inhalt der Revision877-894
        • § 29894-896
        • § 30. Aufschiebende Wirkung896-925
        • § 30a. Vorentscheidung durch das Verwaltungsgericht925-949
        • § 30b. Vorlageantrag949-955
        • § 31. Befangenheit955-959
        • § 32. Wahrnehmung der Zuständigkeit959-959
        • § 33. Einstellung959-971
        • § 33a. (aufgehoben)971-971
        • § 34. Zurückweisung971-993
        • § 35. Abweisung und Aufhebung in nichtöffentlicher Sitzung993-998
        • § 36. Vorverfahren998-1001
        • § 371001-1002
        • § 37a1002-1003
        • § 38. Fristsetzungsantrag1003-1017
        • § 38a. Gleichartige Rechtsfragen in einer erheblichen Anzahl von Verfahren1017-1021
        • § 38b. Einholung einer Vorabentscheidung des Gerichtshofes der Europäischen Union1021-1023
        • § 39. Verhandlungen1023-1027
        • § 401027-1029
        • § 41. Prüfung des angefochtenen Erkenntnisses oder Beschlusses1029-1038
        • § 42. Erkenntnisse1038-1050
        • § 42a1050-1053
        • § 431053-1055
        • § 441055-1055
        • § 45. Wiederaufnahme des Verfahrens1055-1062
        • § 46. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand1062-1069
        • § 47. Aufwandersatz1069-1076
        • § 481076-1082
        • § 491082-1085
        • § 501085-1085
        • § 511085-1086
        • § 521086-1087
        • § 531087-1089
        • § 541089-1090
        • § 551090-1091
        • § 561091-1093
        • § 571093-1093
        • § 581093-1095
        • § 591095-1096
        • § 60. (aufgehoben)1096-1096
        • § 61. Verfahrenshilfe1096-1112
        • § 62. Anzuwendendes Recht1112-1114
        • § 63. Vollstreckung1114-1118
      • 2. Unterabschnitt. Besondere Bestimmungen über Beschwerden in Amtsund Organhaftungssachen sowie in Angelegenheiten der Fernseh-Exklusivrechte und der Nachprüfung im Rahmen der Vergabe von Aufträgen1118-1125
        • § 64. Parteien1119-1122
        • § 65. Einleitung des Verfahrens1122-1124
        • § 66. Verhandlung1124-1124
        • § 67. Erkenntnis1124-1124
        • § 68. Kosten1124-1124
        • § 69. Verfahrenshilfe1124-1125
        • § 70. Ergänzende Bestimmungen1125-1125
      • 3. Unterabschnitt. Besondere Bestimmungen im Verfahren zur Entscheidung von Kompetenzkonflikten zwischen Verwaltungsgerichten oder zwischen einem Verwaltungsgericht und dem Verwaltungsgerichtshof1125-1134
        • § 711125-1134
      • 4. Unterabschnitt. Elektronischer Rechtsverkehr1134-1139
        • § 721134-1137
        • § 731137-1138
        • § 741138-1139
        • § 751139-1139
        • § 761139-1143
    • III. Abschnitt. Schlussbestimmungen1143-1149
      • § 77. Sprachliche Gleichbehandlung1143-1143
      • § 78. Vollziehung1143-1144
      • § 79. Inkrafttreten1144-1149
      • § 801149-1150
  • Anhang 1. VwGH-Aufwandersatzverordnung 2014 – VwGH-AufwErsV (BGBl II 2013/518 idF BGBl II 2014/8)1150-1154
    • Verordnung des Bundeskanzlers über die Pauschalierung der Aufwandersätze im Verfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof (VwGH-Aufwandersatzverordnung 2014 – VwGH-AufwErsV)1150-1153
      • § 11150-1152
      • § 21152-1152
      • § 31152-1153
      • § 41153-1153
      • § 51153-1154
  • Anhang 2. VwGH-elektronischer-Verkehr-Verordnung – VwGH-EVV (BGBl II 2014/360 idF BGBl II 2016/188 und BGBl II 2016/421)1154-1161
    • Verordnung des Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes über die elektronische Einbringung von Schriftsätzen und Übermittlung von Ausfertigungen von Erledigungen des Verwaltungsgerichtshofes (VwGH-elektronischer-Verkehr-Verordnung – VwGH-EVV)1154-1158
      • § 1. Elektronische Einbringung von Schriftsätzen und von Beilagen zu Schriftsätzen1154-1155
      • § 2. Elektronische Übermittlung von Ausfertigungen von Erledigungen des Verwaltungsgerichtshofes und von Kopien von Schriftsätzen und Beilagen zu Schriftsätzen1155-1157
      • § 3. Schnittstellenbeschreibung1157-1157
      • § 4. Datensicherheit1157-1158
      • § 5. Abbuchung und Einziehung der Gebühr1158-1158
      • § 6. Inkrafttreten1158-1161
  • Verfassungsgerichtshofgesetz 1953 – VfGG1161-1329
    • 1. Teil. Organisation des Verfassungsgerichtshofes1162-1187
      • § 11162-1162
      • § 21162-1163
      • § 31163-1163
      • § 3a1163-1163
      • § 41163-1164
      • § 5a1164-1164
      • § 5b1164-1166
      • § 5c1166-1166
      • § 5e1166-1167
      • § 5f1167-1167
      • § 5g1167-1167
      • § 5h1167-1167
      • § 5i1167-1168
      • § 61168-1169
      • § 7. Beschlussfähigkeit1169-1170
      • § 81170-1170
      • § 91170-1170
      • § 101170-1172
      • § 111172-1172
      • § 12. Befangenheit1172-1175
      • § 131175-1175
      • § 13a1175-1176
      • § 141176-1176
      • § 14a. Elektronische Einbringung1176-1187
    • 2. Teil. Verfahren vor dem Verfassungsgerichtshof1187-1322
      • 1. Hauptstück Allgemeine Bestimmungen1187-1268
        • § 15. Schriftlichkeitsgebot und Antragsinhalt1187-1191
        • § 16. Referenten1191-1191
        • § 17. Schriftsätze und Beilagen, Anwaltspflicht1191-1194
        • § 17a. Eingabegebühr1194-1197
        • § 18. Verbesserung von Schriftsätzen1197-1206
        • § 19. Mündliche Verhandlung1206-1208
        • § 19a. Vorabentscheidung1208-1209
        • § 20. Vorverfahren und Vorbereitung der Entscheidung1209-1211
        • § 20a. Provisiorialrechtsschutz Unionsrecht1211-1211
        • § 211211-1212
        • § 221212-1212
        • § 23. Ausbleiben der Geladenen1212-1212
        • § 24. Vertretung vor VfGH1212-1214
        • § 25. Beginn der Verhandlung1214-1215
        • § 26. Verkündung des Erkenntnisses1215-1216
        • § 27. Kostenersatz1216-1218
        • § 28. Ordnungsstrafen1218-1219
        • § 29. Protokoll1219-1219
        • § 30. Beratung und Abstimmung1219-1220
        • § 31. Stimmenmehrheit1220-1221
        • § 32. Wiederholung der Umfrage1221-1221
        • § 33. Wiedereinsetzung1221-1246
        • § 34. Wiederaufnahme1246-1266
        • § 35. Sinngemäße Anwendung der ZPO1266-1267
        • § 36. Exekution1267-1268
      • 2. Hauptstück. Besondere Bestimmungen1268-1322
        • A. Bei Meinungsverschiedenheiten über die Auslegung der gesetzlichen Bestimmungen, die die Zuständigkeit des Rechnungshofes oder eines Landesrechnungshofes regeln (Art. 126a und Art. 127c Z 1 B-VG)1268-1270
          • § 36a1268-1268
          • § 36b1268-1269
          • § 36c1269-1269
          • § 36d1269-1269
          • § 36e1269-1269
          • § 36f1269-1270
        • B. Bei vermögensrechtlichen Ansprüchen gegen den Bund, die Länder, die Gemeinden und die Gemeindeverbände, die weder im ordentlichen Rechtsweg auszutragen noch durch Bescheid einer Verwaltungsbehörde zu erledigen sind (Art. 137 B-VG)1270-1271
          • § 371270-1270
          • § 381270-1270
          • § 391270-1270
          • § 401270-1271
          • § 411271-1271
        • C. Bei Entscheidungen in Kompetenzfragen (Art. 138 B-VG)1271-1276
          • § 421271-1271
          • § 431271-1272
          • § 441272-1272
          • § 451272-1273
          • § 461273-1273
          • § 471273-1273
          • § 481273-1274
          • § 491274-1274
          • § 501274-1274
          • § 511274-1274
          • § 521274-1275
          • § 531275-1275
          • § 541275-1275
          • § 551275-1275
          • § 561275-1276
        • D. Bei einem Antrag auf Feststellung des Vorliegens und der Erfüllung von Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern oder der Länder untereinander (Art. 138a B-VG)1276-1277
          • § 56a1276-1276
          • § 56b1276-1277
        • E. Bei Anträgen betreffend die Einsetzung und die Tätigkeit von Untersuchungsausschüssen des Nationalrates und bei Anfechtung von Entscheidungen des Präsidenten des Nationalrates und des Vorsitzenden des Bundesrates betreffend die Klassifizierung von Informationen, die dem Nationalrat bzw. dem Bundesrat zur Verfügung stehen (Art. 138b B-VG)1277-1286
          • § 56c1277-1278
          • § 56d1278-1280
          • § 56e1280-1281
          • § 56f1281-1282
          • § 56g1282-1283
          • § 56h1283-1283
          • § 56i1283-1285
          • § 56j1285-1286
          • § 56k1286-1286
        • F. Bei Prüfung der Gesetzmäßigkeit von Verordnungen (Art. 139 B-VG)1286-1290
          • § 571286-1287
          • § 57a1287-1289
          • § 581289-1289
          • § 591289-1290
          • § 611290-1290
          • § 61a1290-1290
        • G. Bei Prüfung der Gesetzmäßigkeit von Kund- machungen über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages) (Art. 139a B-VG)1290-1290
          • § 61b1290-1290
        • H. Bei Prüfung der Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen (Art. 140 B-VG)1290-1294
          • § 621290-1291
          • § 62a1291-1293
          • § 631293-1293
          • § 641293-1294
          • § 651294-1294
          • § 65a1294-1294
        • I. Bei Prüfung der Rechtmäßigkeit von Staatsverträgen (Art. 140a B-VG)1294-1296
          • § 661294-1296
        • J. Bei Anfechtungen von Wahlen, bei Anträgen auf Mandatsverlust, bei Anfechtungen des Ergebnisses von Volksbegehren, Volksabstimmungen, Volksbefragungen und Europäischen Bürgerinitiativen, bei der Aufnahme von Personen in Wählerevidenzen und der Streichung von Personen aus Wählerevidenzen und bei der Anfechtung von selbstständig anfechtbaren Bescheiden und Entscheidungen der Verwaltungsbehörden und Erkenntnissen und Beschlüssen der Verwaltungsgerichte in allen diesen Fällen (Art. 141 B-VG)1296-1301
          • § 671296-1297
          • § 681297-1298
          • § 691298-1298
          • § 701298-1299
          • § 711299-1300
          • § 71a1300-1301
        • K. Bei Anklagen, mit denen die verfassungsmäßige Verantwortlichkeit der obersten Bundes- und Landesorgane für die durch ihre Amtstätigkeit erfolgten schuldhaften Rechtsverletzungen geltend gemacht wird (Art. 142 und 143 B-VG)1301-1304
          • § 721301-1302
          • § 731302-1302
          • § 741302-1302
          • § 751302-1303
          • § 761303-1303
          • § 771303-1303
          • § 781303-1303
          • § 791303-1303
          • § 801303-1304
          • § 811304-1304
        • L. Bei Beschwerden wegen Verletzung in verfassungsgesetzlich gewährleisteten Rechten oder Verletzung in Rechten wegen Anwendung einer gesetzwidrigen Verordnung, einer gesetzwidrigen Kundmachung über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages), eines verfassungswidrigen Gesetzes oder eines rechtswidrigen Staatsvertrages (Art. 144 B-VG)1304-1320
          • § 82. Erkenntnisbeschwerde1304-1308
          • § 83. Parteien1308-1309
          • § 84. Verhandlung1309-1309
          • § 85. Aufschiebende Wirkung1309-1312
          • § 86. Klaglosstellung1312-1313
          • § 86a. Zusammenfassung von Beschwerden1313-1314
          • § 87. Erkenntnis des VfGH1314-1316
          • § 88. Prozesskostenersatz1316-1319
          • § 88a. Anwendung auf BeEschlüsse der VwG1319-1320
        • M. Bei Meinungsverschiedenheiten über die Auslegung der gesetzlichen Bestimmungen, die die Zuständigkeit der Volksanwaltschaft oder eines Landesvolksanwalts regeln (Art. 148f und Art. 148i Abs. 1 und 2 B-VG)1320-1321
          • § 891320-1321
          • § 901321-1321
          • § 911321-1321
          • § 921321-1322
          • § 931322-1322
    • 3. Teil. Schlussbestimmungen1322-1328
      • § 941322-1327
      • § 94a1327-1327
      • § 951327-1327
      • § 961327-1328
      • Art. XV1328-1329
  • Stichwortverzeichnis1329--1
No Keywords found