eBook

Großkommentar zum ABGB - Klang Kommentar

§§ 552-646 ABGB, Erbrecht

Großkommentar zum ABGB - Klang

400 Pages
ISBN 978-3-7046-7337-4 (Print)
ISBN 978-3-7046-7377-0 (eBook)
Publicationdate: Oct 20, 2017
Buy print edition
https://elibrary.verlagoesterreich.at/book/99.105005/9783704673770
Das reformierte Erbrecht - auf höchstem Niveau und umfassend kommentiert
Dieser Band beinhaltet eine umfassende Kommentierung der erbrechtlichen Bestimmungen des 9. und 10. Hauptstücks des ABGB. Sämtliche Normen zu letztwilligen Verfügungen, deren Voraussetzungen, Form und Auslegung sowie zur Nach- und Ersatzerbschaft werden sowohl aus Sicht der Wissenschaft als auch der Praxis beleuchtet. Die neue Rechtslage ab 1. Jänner 2017 (ErbRÄG 2015) wird in vollem Umfang berücksichtigt, sodass dieser Band sowohl die alte als auch die neue Rechtslage vollständig abdeckt.
Seit 2000 wird der Kommentar von den Zivilrechtsprofessoren Attila Fenyves, Ferdinand Kerschner und Andreas Vonkilch in dritter Auflage im Verlag Österreich herausgegeben. Der Großkommentar ist auf insgesamt 30 Bände ausgelegt.
Der "Klang" ist von jeher vom Anspruch geprägt, eine Kommentierung auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu bieten, die sich nicht mit der Wiedergabe der Judikatur und Literatur begnügt, sondern auch kritisch eigene Positionen vertritt und über den "Tellerrand" hinausblickt.
Ihre Abo-Vorteile: Der Klang-Kommentar ist im Abonnement zum Vorzugspreis um 15% ermäßigt erhältlich. So bekommen Sie neue Bände sofort bei Erscheinen automatisch geliefert. Bei Neueinstieg in ein Abo haben Sie die Möglichkeit, die bereits erschienenen Bände ebenfalls zum Vorzugspreis zu beziehen!
  • Vorwort3-5
  • Inhaltsverzeichnis5-9
  • Abkürzungsverzeichnis9-19
  • Neuntes Hauptstück. Von der Erklärung des letzten Willens überhaupt und den Testamenten insbesondere19-302
    • Erklärung des letzten Willens. § 552. (§ 552 nF )19-19
    • Erfordernisse:19-286
      • I. Innere Form. § 553. (§ 553 nF )19-189
        • Vorbemerkungen zu § 55448-49
        • Zuteilung der Erbschaft:49-68
          • a) wenn nur ein Erbe; § 554. (§ 554 nF )49-52
          • b) wenn mehrere ohne Teilung; § 555. (§ 555 nF )52-57
          • c) wenn alle in bestimmten Teilen; § 556. (§ 556 nF )57-63
          • d) wenn einige mit Teilen, andere ohne Teile eingesetzt sind.63-63
            • § 557. (§ 557 nF )63-63
            • § 558. (§ 558 nF )63-68
        • Welche Erben als Eine Person betrachtet werden. § 559. (§ 559 nF )68-77
        • Recht des Zuwachses. § 560. (§ 560 nF )77-101
          • § 561. (§ 560 nF )77-77
          • § 562. (§ 560 nF )77-77
          • § 563. (§ 563 nF )77-101
        • Die Erklärung muss überlegt, bestimmt und frei sein.101-122
          • § 564. (§ 564 nF )101-101
          • § 565. (§ 565 nF )101-122
        • Ursachen der Unfähigkeit zu testieren:122-184
          • 1) Mangel der Besonnenheit; § 566. (§ 566 nF )122-147
            • § 567. (§ 567 nF )122-122
            • § 568. (§ 568 nF )122-147
          • 3) unreifes Alter; § 569 (§ 569 nF )147-157
          • 4) wesentlicher Irrtum; § 570. (§ 570 nF )157-181
            • § 571. (§ 571 nF )157-157
            • § 572. (§ 572 nF )157-181
          • 5) Ordensgelübde; § 573181-184
            • § 574. (aufgehoben)184-184
        • Zeitpunkt der Gültigkeit der Anordnung. § 575. (§ 575 nF )184-184
          • § 576. (§ 576 nF )184-189
      • II. Äußere Form der Erklärungen des letzten Willens; § 577 (§ 577 nF )189-285
        • 1) der außergerichtlichen schriftlichen; § 578 (§ 578 nF )194-238
          • § 579. (§ 579 nF )204-221
          • § 580. (§ 580 nF )221-221
          • § 581. (§§ 580 und 590 nF )221-228
          • § 582. (§ 585 nF )228-234
          • § 583. (§ 586 nF )234-237
          • §§ 584.–586. (aufgehoben)237-238
        • 2. der gerichtlichen § 587. (§ 581 nF )238-247
          • § 588. (§ 581 nF )238-238
          • § 589. (§ 582 nF )238-238
          • § 590. (§ 582 nF )238-247
        • Unfähige Zeugen bei letzten Anordnungen § 591. (§ 587 nF )247-262
          • §§ 592, 593 (aufgehoben)249-249
          • § 594. (§ 588 nF )249-260
          • § 595. (§ 591 nF )260-261
          • § 596. (§ 589 nF )261-262
        • Von den begünstigten letzten Anordnungen. § 597. (§ 584 nF )262-274
          • §§ 598.–600 (aufgehoben)273-274
        • Ungültigkeit der unförmlichen letzten Anordnungen. § 601. (§ 601 nF )274-285
        • Erbverträge sind nur unter Ehegatten gültig. § 602. (§ 602 nF )285-286
        • Von Schenkungen auf den Todesfall. Beziehung. § 603 (§ 603 nF )286-302
  • Zehntes Hauptstück. Von Nacherben und Fideikommissen302-565
    • Vorbemerkungen zu den §§ 604–617302-307
    • Gemeine Substitution. § 604. (§ 604 nF )307-334
      • § 605. (§ 605 nF )327-334
    • Rechte aus derselben. § 606. (§ 606 nF )334-344
      • § 607. (§ 607 nF )340-344
    • Fideikommissarische; § 608. (§ 608 nF )344-360
    • In wie fern die Eltern ihren Kindern substituieren dürfen. § 609. (§609nF )360-368
    • Stillschweigende fideikommissarische Substitution. § 610. (§ 610 nF )368-375
    • Einschränkung der fideikommissarischen Substitution. § 611. (§ 611 nF )375-392
      • § 612. (§ 612 nF )375-392
    • Rechte des Erben bei einer fideikommissarischen Substitution. § 613. (§ 613 nF )392-451
    • Auslegung der Substitutionen. § 614. (§ 614 nF )451-461
    • Erlöschungsarten der gemeinsamen und gemeinen fideicommissarischen Substitution. § 615. (§ 615 nF )461-503
      • § 616. (§ 616 nF )484-496
      • § 617. (§ 617 nF )496-503
      • §§ 618.–645. (aufgehoben)503-503
    • Unterschied eines FideiKommisses von Stiftungen. § 646503-534
    • Anhang I zu § 646. (Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetz 2015)534-552
    • Anhang II zu § 646. (Privatstiftungsgesetz – Auszug)552-565
  • Stichwortverzeichnis565--1
No Keywords found