eBook

Staatshaftung

Das unbekannte Wesen



114 Pages
ISBN 978-3-7046-5770-1 (Print)
ISBN 978-3-7046-7375-6 (eBook)
Publicationdate: Aug 30, 2017
Buy print edition
https://elibrary.verlagoesterreich.at/book/99.105005/9783704673756
Rechtsdurchsetzung bei Staatshaftungsangelegenheiten
Staatshaftungsansprüche wegen Verstößen gegen Unionsrecht sind, soweit sie sich auf ein Fehlverhalten des Gesetzgebers ("legislatives Unrecht") bzw auf ein Fehlverhalten eines Höchstgerichts ("judikatives Unrecht") stützen, mittels Klage nach Art 137 B-VG beim Verfassungsgerichtshof geltend zu machen. Die Voraussetzungen dazu resultieren aus der über mehrere Jahrzehnte entwickelten Rechtsprechung des EuGH. Diese Rechtsfortbildung im Rahmen von Richterrecht ist der österreichischen Rechtsordnung eigentlich fremd.
Dass das österreichische Rechtssystem aber dennoch einen Weg zur Rechtsdurchsetzung für den Einzelnen parat hält, zeigt dieses Handbuch. Dargestellt werden die Judikatur des EuGH, eine Rechtsprechungsübersicht zu Art 137 B-VG in Staatshaftungsangelegenheiten des VfGH sowie eine Zusammenfassung des notwendigen Inhalts dieser Klagen. Das Werk wendet sich in erster Linie an Rechtsanwälte und die juristische Praxis und bietet einen raschen Überblick über eine komplexe Materie.
  • Vorwort5-7
  • Inhaltsverzeichnis7-11
  • 1. Zur Einordnung der Staatshaftung in Österreich11-15
  • 2. Staatshaftung auf europäischer Ebene: Darstellung der Rechtsprechung15-39
    • – EuGH 16. 12. 1976, Rs. 33/76 Rewe, Slg. 1976, I-1989 ff16-16
    • – EuGH 16. 12. 1976, Rs. 45/76 Comet, Slg. 1976, I-2043 ff16-16
    • – EuGH 06. 10. 1982, Rs. 283/81, C.I.L.F.I.T, Slg. 1982, I-03415 ff16-17
    • – EuGH 14. 12. 1995, Rs. C-312/93, Peterbroek, Slg. 1995, I-459917-18
    • – EuGH 19. 06. 1990, Rs. C-213/89, Factortame, Slg. 1990, I-243318-18
    • – EuGH 19. 11. 1991, Rs. C-6/90 ua, Francovich et. al., Slg. 1991, I-0535718-19
    • – EuGH 05. 03. 1996, Rs. C-46/93 und C-48/93, Brasserie du Pecheur und Factortame, Slg. 1996, I-113119-22
    • – EuGH 26. 03. 1996, Rs. C-392-93, British Telecommunications, Slg. 1996, I-165422-23
    • – EuGH 23. 05. 1996, Rs. C-5/94, Hedley Lomas (Ireland) Ltd., Slg. 1996, I-260423-25
    • – EuGH 08. 10. 1996, Rs. C-178/94 ua, Dillenkofer ua, Slg. 1996, I-489025-26
    • – EuGH 17. 10. 1996, Rs. C-283/94 ua, Denkavit ua, Slg. 1996, I-508526-27
    • – EuGH 01. 06. 1999, Rs. C-302/97, Konle, Slg. 1999, I-0309927-28
    • – EuGH 04. 07. 2000, Rs. C-424/97, Haim, Slg. 2000, I-514828-29
    • – EuGH 18. 01. 2001, Rs. C-150/99, Stockholm Lindöpark, Slg. 2001, I-52129-29
    • – EuGH 04. 06. 2002, Rs. C-99/00, Lyckeskog, Slg. 2002, I-487629-30
    • – EuGH 30. 09. 2003, Rs. C-224/01, Köbler, Slg. 2003, I-1029030-31
    • – EuGH 13. 06. 2006, Rs. C-173/03, Traghetti del Mediterraneo SpA, Slg. 2006, I-0517731-33
    • – EuGH 25. 01. 2007, Rs. C-278/05, Carol Marilyn Robins u.a., Slg. 2007, I-108133-34
    • – EuGH 17. 04. 2007, Rs. C-470/03, A.G.M.-COS.MET Srl, Slg. 2007, I-279834-35
    • – EuGH 16. 10. 2008, Rs. C-452/06, Synthon BV, Slg. 2008, I-0768135-36
    • – EuGH 24. 03. 2009, Rs. C-445/06, Danske Slagterier, Slg. 2009, I-0211936-37
    • Zusammenfassung37-39
  • 3. Staatshaftung: Rechtsprechung des Österreichischen Verfassungsgerichtshofes39-105
    • – VfSlg. 16.107/200139-41
    • – VfSlg. 17.002/200341-43
    • – VfSlg. 17.019/200343-45
    • – VfSlg. 17.095/200345-47
    • – VfSlg. 17.214/200447-50
    • – VfSlg. 17.330/200450-52
    • – VfSlg. 17.576/200552-54
    • – VfSlg. 17.611/200554-55
    • – VfSlg. 17.865/200655-57
    • – VfSlg. 17.898/200657-58
    • – VfSlg. 18.020/200658-60
    • – VfSlg. 18.192/200760-62
    • – VfSlg. 18.409/200862-64
    • – VfSlg. 18.557/200864-66
    • – VfSlg. 18.600/200866-68
    • – VfSlg. 18.734/200968-69
    • – VfSlg. 18.889/200969-70
    • – VfSlg. 18.950/200970-71
    • – VfSlg. 18.971/200971-73
    • – VfSlg. 19.294/201173-74
    • – VfSlg. 19.361/201174-75
    • – VfSlg. 19.428/201175-77
    • – VfSlg. 19.470/201177-78
    • – VfSlg. 19.471/201178-79
    • – VfGH 29. 06. 2012, A 13/11 ua79-81
    • – VfSlg. 19.688/201281-83
    • – VfGH 10. 10. 2012, A 17/1183-83
    • – VfGH 22. 11. 2012, A 8/1283-84
    • – VfGH 23. 11. 2012, A 2/1184-85
    • – VfGH 23. 11. 2012, A 15/1185-86
    • – VfGH 13. 03. 2013, A 2/1386-87
    • – VfSlg. 19.757/2013, 19. 06. 201387-88
    • – VfGH 21. 11. 2013, A 9/2013, A 10/201388-91
    • – VfGH 20. 02. 2014, A 17/201391-91
    • – VfGH 20. 11. 2014, A 10/201491-91
    • – VfGH 23. 02. 2015, A 7/201491-93
    • – VfGH 23. 03. 2015, A 2/201593-93
    • – VfGH 11. 06. 2015, A 11/201493-94
    • – VfGH 11. 06. 2015, A 1/201594-95
    • – VfGH 11. 06. 2015, A 3/201595-96
    • – VfGH 19. 11. 2015, A 8/201596-98
    • – VfGH 22. 09. 2016, A 14/201598-100
    • – VfGH 15. 10. 2016, A 7/2016100-102
    • – VfGH 24. 11. 2016, A 9/2016102-103
    • – VfGH 05. 12. 2016, A 8/2016103-105
  • 4. Form und Inhalt einer Staatshaftungsklage in Österreich105-111
    • 1. Schriftlichkeit105-106
    • 2. Bezugnahme auf einen Artikel des B-VG106-106
    • 3. Sachverhalt106-107
    • 4. Begehren107-111
  • Annex: Table of Cases EUGH111-113
  • Annex: Table of Cases VfGH113--1
No Keywords found