Zeitschrift für öffentliches Recht

Die Schutzpflichtendogmatik und das neue Sicherheitsdenken

Issue 3, pp 469-514
ZÖR 2017, 469
  e-Journal
Printausgabe abonnieren
https://elibrary.verlagoesterreich.at/article/99.105005/zoer201703046901
Zusammenfassung Die Schutzpflichtendogmatik, die in Deutschland auf einer jahrzehntelang kontrovers geführten rechtswissenschaftlichen Diskussion beruht, zielt auf eine Balance zwischen den Erfordernissen der Freiheit und der Sicherheit. Der individuelle Schutz soll einer Freiheitsverträglichkeitsprüfung unterzogen werden. Kollektiver Schutz bedarf einer Sicherheitsverträglichkeitsprüfung. Das auf eine neu- und andersartige Bedrohungslage, insbesondere durch den internationalen Terrorismus, die organisierte Kriminalität sowie die an Häufigkeit und Intensität zunehmenden Katastrophenereignisse, reagierende Sicherheitsdenken beeinflusst die dogmatische Entwicklung. Auf der Ebene der Verfassung, der Gefahrenabwehr, des Strafrechts und des Kriegsrechts sind bereits deutlich Phänomene der Entgrenzung zu beobachten, die die Erfordernisse kollektiver Sicherheit immer mehr zulasten individueller Freiheit gehen lassen. Dieser Entwicklung sollte Einhalt geboten werden.

Abstract The dogmatic of state duty to protect in Germany is based on a decades-long controversial jurisprudential debate. The goal is a balance between the requirements of freedom and security. The individual protection is to be subjected to a freedom compatibility assessment. Collective protection requires a security compatibility assessment. The security thinking reacts to a changed threat situation, in particular through the international terrorism, organized crime and the increasing frequency and intensity of catastrophic events. This affects dogmatic development. At the level of the constitution, public security law, criminal law and war law, there are already clear phenomena of the “Entgrenzung” which make the requirements of collective security increasingly at the expense of individual freedom. This development should not continue.
Entgrenzung
Feindstrafrecht
Freiheit
Freiheitsverträglichkeitsprüfung
Gefahrenabwehr
Grundrecht auf Sicherheit
Katastrophen
Kriegsrecht
Kriminalität
organisierte
Risiko
Schutzanspruch
Schutzpflicht
Sicherheit
Sicherheitsverträglichkeitsprüfung
Strafverfolgung
Terrorismus

ZÖR 2017, 469

Öffentliches Recht