Baurechtliche Blätter

Provision des Maklers

Issue 2, pp 76-77
BBL-Slg 2014/75

Rechtsprechung, 103 words
€20.00
incl. 20% VAT

About this journal
e-Journal
Printausgabe abonnieren
https://elibrary.verlagoesterreich.at/article/99.105005/bbl201402007606

Gemäß § 7 MaklerG entsteht der Provisionsanspruch des Maklers mit der Rechtswirksamkeit des vermittelten Geschäftes, wobei eine Punktation gemäß § 885 ABGB ausreicht. Ist die Wirksamkeit des Vertrages allerdings von einer grundverkehrsbehördlichen Genehmigung abhängig, erwirbt der Makler seinen Anspruch erst mit Erteilung der Genehmigung. Dass das Geschäft auch deshalb unterblieben ist, weil der Käufer die erforderliche Finanzierung nicht bewerkstelligen konnte, ändert daran nichts.

§ 7 MaklerG

OGH, 28.11.2013, 6 Ob 195/13i

BBL-Slg 2014/75

Baurecht