Baurechtliche Blätter

Ersitzung des Verbotes dem herrschenden Gebäude Licht und Luft zu nehmen

Issue 2, pp 80-80
BBL-Slg 2013/71

Rechtsprechung, 108 words
€20.00
incl. 20% VAT

About this journal
e-Journal
Printausgabe abonnieren
https://elibrary.verlagoesterreich.at/article/99.105005/bbl201302008001

Der bloße Bestand eines Fensters, das dem eigenen Haus Luft und Licht verschafft, bedeutet noch nicht den Besitz einer Dienstbarkeit. Zur Ersitzung kann nur ein Verhalten führen, das für den anderen Teil als Rechtsausübung erkennbar ist. Desgleichen kann ein natürlicher Wasserablauf nicht Inhalt der Servitut des Wasserleitungsrechtes sein.

§ 476 Z 10 ABGB

OGH, 28.11.2012, 4 Ob 188/12v

BBL-Slg 2013/71

Baurecht